Portfolio

 

Portfolio

 

Waldpädagogen arbeiten im Rahmen der Umweltbildung mit unterschiedlichsten Zielgruppen zusammen und erklären einen Wald in seiner Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion.

 

Unter dem Leitmotiv "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" (BNE) ermöglichen Waldpädagogen damit elementare Einblicke in Zusammenhänge der Natur, sensibilisieren Interessierte für ein wachsendes Umweltbewusstsein und erzeugen damit einen persönlich erweiterten und respektvollen Umgang mit Pflanzen und Tieren.

 

In Kombination mit der Bewegungspädagogik bietet ein Wald unendlich viele Möglichkeiten des Kennenlernens, des Entdeckens und des Wohlfühlens.

 

Meine Intention als Waldpädagoge ist die Weitergabe von interessantem "Waldwissen" für Zielgruppen wie Grundschüler (Klassenstufe 1-4) und Judendlichen, aber auch naturinteressierte Erwachsenen, sowie Multiplikatoren wie beispielweise Pädagogen, die ihre Kenntnisse zur Weitergabe an Schulklassen in naturpädagogischen Lernfeldern erweitern möchten.

 

Das sogenannte "Grüne Klassenzimmer" betreue ich für private Bildungsträger regelmäßig seit etwa zehn Jahren. Hierzu zählen neben turnusmäßigen Angeboten der GTA (Ganztagsangebote) auch 1-2-tägige waldpädagogische Exkursionen.

Es erfolgen praktische Lerneinheiten (nach Vorgaben Sächsischer Bildungsplan) und in Abstimmung mit den Lehrkräften, unter Berücksichtigung der jeweiligen Klassenstufe.

 

Mögliche Themen: "Überwinterungsstrategien von Tieren des Waldes", "Steckbriefe von Erdkröte, Reh, Fuchs und Wildschwein", "Gefahren im Wald", "Merkmale von fließenden und stehenden Gewässern", "Wald- Einteilung von Vegetationsschichten" "Totholz - ein Waldhotel für viele" oder das allgemeine Thema: "Jagd und Waldhege" etc. werden mit Sachinformation, gerne auch in spielerischer Form, in die Lebenswelt der Kinder getragen.

 

Das Lernprinzip, mit "Kopf, Herz und Hand" eigene Erfahrungen machen zu können, kann durch das bewußte Ansprechen möglichst vieler Sinne, bei Kindern während einer walpädagogischen Führung wunderbar umgesetzt werden.

 

Die Waldpädagogik unterstützt mit ihren gewonnenen Erkenntnissen auch psychotherapeutische Therapieansätze, das sogenanntes "Waldbaden" und bietet Möglichkeiten der "Entschleunigung", beispielsweise durch das Angebot von "Stillen Stunden im Wald" oder einer "Mutprobe im Wald" zum Erlangen der Jugendweihe.

 

Als Reiseleiter für Skandinavien organisiere ich ebenso seit fast 15 Jahren Outdoor-Angebote wie Outdoor- und Bushcrafttraining für Gruppen, speziell in Schweden, wo ich einen mehrjährigen Auslandsaufenthalt in der waldreichsten Provinz Schwedens (Värmland) und aber auch am bezaubernden Vättern - See (Närke) verbringen durfte.

 

Die Faszination und die unstillbare persönliche Neugier für die Natur, spiegeln sich in meiner fundierten Arbeit als Waldpädagoge zu Ihrem und meinem Glück wieder...

© 2018 Christian Klepper phone: +49 (0)351/ 85099989 mobile: +49 (0)174/ 2146547 mail: info@waldzauber-sachsen.de